Schröpfkopf- & klassische Massage

Therapieverfahren zur Ausleitung von Giften

Bei der Schröpfkopfmassage können Ihre sehr starken Verspannungen vorsichtig gelockert werden. Dies geschieht durch den Einsatz von mechanischem Sog von Gummibällen, an sogenannten Schröpfgläsern. Durch Unterdruck saugen sich diese an Ihrer Haut fest. Durch den Sog wird das darunter liegende Gewebe besser durchblutet und degenerierte Muskulatur wieder ausgedehnt.

Stoffwechselendprodukte werden vom Körper besser abtransportiert. Auch nach innen gerutschte Wirbel können manchmal wieder herausgezogen werden.

Eine Schröpfkopfmassage wirkt außerdem gegen Cellulite, Müdigkeit und verbessert den Lymphfluss. In meiner Naturheilpraxis biete ich Ihnen dieses Therapieverfahren in einer sinnvollen Kombination weiterer Verfahren an, wie z.B. die klassische Massage oder die Dorn-Breuss-Methode.

 

Klassische Massage

Die Klassische Massage hat ihren Ursprung in Schweden. Sie ist heutzutage jedoch weltweit verbreitet und wird überall angewendet. Hier geht die Masseurin ganz gezielt auf Verspannungen ein, um diese zu lösen. Durch streichen, kneten und klopfen wird eine lockernde Wirkung auf die Muskulatur erzielt. Die Durchblutung und der Stoffwechsel werden angeregt. Diese Massage ist nicht nur hervorragend um gezielt auf Problemzonen einzugehen, sondern auch gut nach sportlichen Aktivitäten geeignet wenn kein Muskelkater vorhanden ist.